Landunter in Hamburg?

Zu Abendblatt vom 13.1.2018

Wenn zu viel direkte Demokratie Politiker stört

Den Herren Tjarks und Dressel geht es gar nicht um die möglichen oder tatsächlichen Kosten bei den Kitas oder anderen Volksentscheiden. Ihnen geht es darum, die direkte Demokratie praktisch unmöglich zu machen. Oder sollten SPD und Grüne mit ihrer Forderung nach Verantwortung für die Finanzierung ‚Finanzierungspläne‘ à la Elbphilharmonie meinen?

800 Mio. Euro hat die Elphi gekostet. Bei 3% effektivem Jahreszins müssen die Hamburger Bürger jedes Jahr etwa 40,4 Mio. Euro aufbringen, um die Kosten für die Elphi bis 2047, also innerhalb von 30 Jahren (einer Generation) zu tilgen.

Legt man den „Gewinn“ von 542.000 € , der ja 2017 erzielt worden sein soll, auch für die nächsten 30 Jahre zugrunde, dann werden die Hamburger Bürger über 123 Jahre an der Elphi bezahlen. Wissen das die Wählerinnen und Wähler? Hat man sie vorher gefragt? Hat man einen Finazierungsplan vorgelegt?

Michael Kuckhoff

Beitrag veröffentlichen

Advertisements