23.000 Bäume sollen geopfert werden! GRÜNE und SPD schaffen das…

http://www.stiftung-ausgleich-altenwerder.de / Blick vom Kirchturm nach Nordosten Richtung Köhlbrand (1996), Foto: A. Schreiber

Der BUND Hamburg: „In Altenwerder ist eine erneute Erweiterung des Hafengebietes um 45 Hektar Logistikflächen geplant.“

Das sind 450.000 qm – gemeinsam mit dem NABU hat der BUND offensichtlich bereits Rechtsmittel gegen die Planungen eingeleitet. Hier mehr…

UND? Am 25.6.18 wird nach Rahlstedt131 nun Rahlstedt134 „vorgestellt“. Es droht hier eine Überplanung bis 2030 bis Barsbüttel – Gesamtfläche: ca. 1.000 ha –  10 Millionen m²


 

Advertisements

Das Nitrat-Urteil – „Eine Klatsche mit Ansage“

So titelt SPIEGEL ONLINE 21.6.2018

Seit ca. 26 Jahren ist das Problem bekannt. Nun hat der EuGH Deutschland verurteilt, weil die Bundesregierung zu wenig gegen Nitrate im Grundwasser unternommen hat.

Hier mehr…


 

50.000 Unterschriften – und das Verfassungsgericht – in: BAYERN

Foto u. Bericht: Tobias Lill

Welche Blüten treibt denn „der Süden der Republik“….

Wir berichteten von einer „Vorbild-Aktion“ in Bayern – dort sammelte man erfolgreich innerhalb kürzester Zeit 50.000 Unterschriften für ein Volksbegehren. 30 Organisationen haben sich zum Bündnis „Betonflut eindämmen“ zusammengeschlossen, darunter Umweltverbände wie der Bund Naturschutz, aber auch das Katholische Landvolk, eine Bauernvereinigung und Parteien wie die Grünen.

ABER: Das CSU-geführte Innenministerium lehnte dessen Zulassung im April ab. Der Bericht hier…


 

 

400.000 PKW – CO2 – und Hamburger Fahrverbote…

Was will uns diese Zahl sagen? Der renommierte Umweltexperte Axel Friedrich (besser bekannt als „der Schreck der Autoindustrie“) hat schon vor ein paar Jahren Autos mit Kreuzfahrtschiffen oder Containerschiffen mit einer Länge von 200 Metern verglichen.

Ein Kreuzfahrtschiff soll demnach pro Tag etwa 476 Tonnen Kohlenstoffdioxid (CO2) ausstoßen, das entspreche den CO2-Emissionen von rund 400.000 PKW!

In den kommenden Tagen (und Wochen) sollen pro Tag SECHS Kreuzfahrtschiffe im Hamburger Hafen ankern…. hier mehr

Und bei uns Hamburg gilt in zwei Straßen in Hamburg das bundesweit erste Fahrverbot für Diesel-Pkw….. welcher Wahnsinn kommt da auf uns zu?


 

Flächenverbrauch – Trends und Entwicklungen

Quelle: bodenwelten.de

„Jede Sekunde werden irgendwo im Bundesgebiet weitere 8 m² für neue Siedlungs- und Verkehrsflächen beansprucht. Etwa die Hälfte davon wird überbaut und versiegelt. Meist geschieht das auf zuvor landwirtschaftlich genutzter Fläche.

Das Wachstum konzentriert sich nach wie vor auf die dezentralen Standorte rund um die Verdichtungsräume, also den so genannten „Speckgürtel“.
Bundesweit waren dies 129 Hektar am Tag im Jahr 2000 und 63 Hektar pro Tag im Jahr 2014. Das Ziel für das Jahr 2020 sind 30 Hektar pro Tag.
Die Folge: Stadt-Landschaften dominieren die Siedlungsstruktur.“

Hier mehr…


 

2050….eine wichtige Jahreszahl

Foto: dpa – Plastikmüll am Strand in Ghana / Bericht: Josef Gamon/WorldTimes online

Bis 2050 wird die Menge des Plastikmülls sogar die Masse aller Fische der Weltmeere übertreffen. So eine Studie von Forschern der University of Georgia.

„Die Prognose das Problem in den Griff zu kriegen ist schlecht. Eine für das Weltwirtschaftsforum erstellte Studie der US-amerikanischen Ellen MacArthur Foundation errechnete, dass bereits heute die Masse des Plastikmülls in etwa 20 Prozent der Masse aller Fische ausmacht. Im Jahr 2025 ist das Verhältnis schon eins zu drei, also für drei Kilogramm Fisch in den Meeren schwimmen auch ein Kilogramm Plastikmüll darin. Im Jahr 2050 übersteigt der Plastikmüll die Biomasse der Fische.“

Eigentlich wird es Zeit, nicht nur in Deutschland den weltweit agierenden Groß-/ und Lebensmittelkonzernen diesbezüglich schmerzhafte Auflagen zu erteilen. (Beim Datenschutz scheint es ja mit der DSGVO wenigstens einen ersten Schritt zu geben….)