Ohne grüne Umgebung steigt das Risiko für psychische Erkrankungen


25.2.19 – So ein Bericht auf web.de

Foto: © imago/Volker Preußer

Wer zwischen Wäldern, Wiesen und Parks aufwächst, trägt ein geringeres Risiko, später eine psychische Erkrankung zu entwickeln. Mehr Grün in die Städte fordern deshalb dänische Wissenschaftler, die den Zusammenhang nachgewiesen haben. .“

Viele Städte und Gemeinden sind NOCH grün – dies gilt es zu Erhalten – Nur Statements wie: “ Die Forscher sehen das als Beleg dafür, dass Städte grüner werden sollten.“ bringen uns nicht wirklich weiter voran!

Werbeanzeigen

Autor: hlkv

Der HLKV ist der parteipolitisch streng unabhängige Dachverband Hamburger Inis, Vereine und Organisationen sowie Einzelpersonen, die sich gegen die Umwidmung und Zerstörung von innerstädtischen Landschaftsschutzgebieten, Grünflächen und Klimaschutzachsen einsetzen – für den Erhalt einer lebenswerten Hansestadt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.