Fristverlängerung für Volksinitiative „Hamburgs Grün erhalten“

Hamburg, 20.2.19 – Grünflächenfraß geht ungehindert weiter!

+++++++++++++Eilmeldung+++++++

23.000 Bäume sollen gefällt und ein wertvolles Biotop damit platt gemacht werden – für einen Logistikpark? Dann nehmen Sie bitte das AIRBUSGELÄNDE!! Hier der Bericht ….

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Im Mai 2018 hat der NABU 23. 000 Unterschriften für die Volksinitiative „Hamburgs Grün erhalten“ im Rathaus abgegeben.

Die mit dem Senat begonnenen Verhandlungen wirkten schon im Vorfeld recht skurril, als die fröhlichen Gesichter, besonders des Grünen- Abgeordneten Anjes Tjarks und die Vertreter des NABU u.a.  Alexander Porschke, auch ein grünes Parteimitglied, in der Presse abgebildet wurden. Das also sind die „Kontrahenten“, die den Grünflächenfraß  gegen den politischen Willen des Rot-Grünen Senats, Wohnungen auch zu Lasten von Grünflächen zu bauen, stoppen sollen. Unsere Pressemitteilung lesen Sie hier….

Werbeanzeigen

Was wäre der Hauptbahnhof ohne den Bahnhof Altona …

unbedingt den Kinospot anschauen – und Ton „an“…

18.1.2019 – PRELLBOCK ALTONA

Das neue Jahr beginnt – wie es aufgehört hat. Nicht nur dass inzwischen langjährige Pachtverträge mit Sportvereinen und deren Grün-/Sportflächen für den Wohnungsbau gekündigt werden – es werden auch weiter und offensichtlich aberwitzige Planungen zum Bahnhof Altona verfolgt…

Hierzu die heutige Presseerklärung zum gestrigen 2.Treffen der DB Spitze beim Bundes-Verkehrsminister Andreas Scheuer. Hier…

Dazu das neue Infoblatt: „Was wäre der Hauptbahnhof ohne den Bahnhof Altona…..“ Hier die wichtigsten 10 Argumente, warum Altona für das Funktionieren des Hauptbahnhofs und des Hamburger Regional- und Fernbahnnetzes besser, ja, geradezu überlebenswichtig ist.

Ein phantastischer Kinospot „350 Jahre Altona“ – Altonaer Bahnhof – hier:

Also liebe Politiker – vernünftiges, nachhaltiges und sinnvolles Handeln und Umsetzten ist jetzt sofort erforderlich – EIN STUTTGART 21 wollen wir in Hamburg auf keinen Fall!


 

Petitions-Atlas 2018: Hamburg auf dem letzten Platz

Die freie und gemeinnützige Online-Petitionsplattform  openPetition fördert seit 2010 politische Beteiligung und digitale Demokratie. Bürgerinnen und Bürger werden zu Wortführenden, finden Unterstützende und treten in Dialog mit politischen Entscheidungstragenden. Mit 6 Mio. Nutzerinnen und Nutzer ist die Plattform das größte politische Dialogportal Deutschlands. openPetition ist gemeinnützig, überparteilich, transparent und fast ausschließlich spendenfinanziert.

Liebe Hamburger – Ihr seht, es gibt viel zu tun – zu den Wahlen in Hamburg im Mai 2019 und später zur Bundestagswahl 2020 wird es richtig spannend! Spätestens bis dann sollten die „einzigartigen“ Hamburger „Senatsanweisungen“ der Vergangenheit angehören… packen wir es an! Hier zum Download…


 

„Prellbock Altona“ – Lasst Bürger planen! Hier gute Vorschläge zu unserem Bahnhof

Hamburg, 13.12.2018

Am Vorabend des Gespräches „Bahnhof Altona“ zwischen Senat und Deutscher Bahn im Hamburger Rathaus, zu dem Finanzsenator Herr Andreas Dressel zu Donnerstag, den 13.12.2018 geladen hat, möchten wir in der Pressemitteilung ihnen unsere Instandhaltung- und Modernisierungs-Vorschläge für diesen zentralen Mobilitätsknotenpunkt der Stadt präsentieren. Derzeitig diskutiert die Republik die Situation der Deutschen Bahn. Zum Vorschlag geht es hier….