Stickoxid-Alarm Hamburg – Interaktive Karte verrät: So dreckig ist Ihre Straße

Die MOPO Hamburg – 18.1.19

„In der Tat: Die gelb, rot und dunkelrot gefärbten Teile der Karte umfassen fast das gesamte Stadtgebiet, das von der A7 im Westen, dem Ring 3 im Norden und der Elbe im Süden eingeschlossen wird. Dazu südlich der Elbe Teile des Hafens.“

Den gesamten Bericht lesen Sie hier…


 

Advertisements

Union will Verbandsklagen einschränken?

Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe.
(picture alliance/dpa)

Jetzt wird es wirklich „kunterbunt“…… Menschen sterben weltweit NACHWEISLICH an Luftverschmutzung – dann gibt es wirklich Menschen, Bürger mit einem entsprechenden Verband, der Städten, Kommunen und unseren Politikern viele Jahre „Verschleppung“ von Terminen, Untätigkeit und Betrug der Autokonzerne nachweist – also richtig unangenehm wird – UND? Was machen unserer Politiker bzw. unsere REGIERUNG? Sie überlegt diesen besorgten Bürgern bzw. Umweltverbänden die Klagemöglichkeit per Gesetz zu  V E R B I E T E N?

Lesen Sie hier den Bericht von n-tv.de

Sollten wir uns in Deutschland Sorgen um die Demokratie machen? Gerade hat der Bundespräsident in seiner Weihnachtsansprache zu mehr respektvollem Dialog aufgerufen – und nun dieser unglaubliche Versuch? Sollte das wie so vieles Anderes durchgewunken werden –  sollten wir uns nicht über „brennende Städte“ wie zuletzt in Paris wundern….


 

Abgase – andere Metropolen diskutieren nicht mehr – hier wird längst gehandelt

Sonntag, 25. November 2018   (© picture alliance / NurPhoto, Mateusz Wlodarczyk)

Fahrverbote in Europas Städten

So titelt ntv.de

Paris, Rom, Brüssel, Oslo, Kopenhagen, Stockholm, Madrid ….. lesenswerte und in interessante Informationen – hier…


 

Scheuer lässt Dieselgipfel der EU platzen

So titelt ntv.de am 21.11.2018

Das haut dem Fass den Boden aus…. 13 eingeladene EU-Staaten, die am 27. November 2018 auf hochrangiger Ebene über die Lehren aus der Dieselaffäre diskutieren und beraten wollten – bleiben zu Haus… Warum? Herr Scheuer kann aus Termingründen nicht und lässt somit den ganzen Gipfel scheitern …. Hier der ntv-Bericht

Merke: bis heute gibt es nicht einmal einheitliche und verbindliche Normen bzw. Vorschriften in EUROPA, wie hoch die Messgeräte für die Messung von z.B. Stickoxyden angebracht bzw. montiert sein müssen…  von 50 cm bis 35 Meter (!) wird europaweit gemessen –  daher ist der Weg von weiteren bundesweiten – von Gerichten angeordneten Fahrverboten – nur legitim …