Auch Kiel erklärt den „Klimanotstand“

Bildquelle: picture alliance / Carsten Rehde

Die Konstanzer waren die ersten, nun folgen die Kieler: Der Stadtrat beschloss den „Klimanotstand“. Damit sollen alle Klimaschutzprojekte in Kiel eine höhere Priorität bekommen. Die Linkspartei fordert das auch auf Bundesebene.

tagesschau.de 16.05.2019 22:53 Uhr

Hier der Bericht…

Werbeanzeigen

Die Elbe stirbt!

Kein Kommentar…..

Diese Schadstoffe stoßen Schiffe aus..

So auf NDR.de vom 25.2.2019

Ein kurzer Video-Clip hier….

Oder: So gefährlich ist Ultrafeinstaub

Ein kurzer Video-Clip hier….

Oder: Was ist Schweröl für ein Kraftstoff

Ein kurzer Video-Clip hier….

Kinder und Lungenkranke haben keine Lobby. Dieselfahrer dagegen schon.

So ein Zitat von Jürgen Webermann von NDR.de – Stand: 14.02.2019 17:10 Uhr – Lesezeit: ca.4 Min.

„Die Weltgesundheitsorganisation stellte klar, dass auch sie regelmäßig überprüft, ob die Grenzwerte, die sie empfiehlt, sinnvoll sind. Und, Überraschung: Ja, sie sind es. Denn Stickoxide und andere Abgase sind nicht gut für uns, auch nicht in geringeren Konzentrationen.“

Den ganzen Bericht hier…

Verein Naturnahe Stadt e.V. zu den laufenden „Grenzwert“-Diskussionen

„Krankheiten überfallen den Menschen nicht wie ein Blitz aus heiterem Himmel, sondern sind die Folgen fortgesetzter Fehler wider die Natur.“ (Hippokrates)

Zu den laufenden „Grenzwert“-Diskussionen nimmt der Verein Naturnahe Stadt e.V. wie folgt Stellung – hier…

Überall da, wo viel Geld im Spiele ist, finden sich “Sachverständige”, die zum Schutze der Verursacher der Missstände, diese herunterspielen oder leugnen. In allen Bereichen des Lebens trifft man moralische Verkommenheit an. Schade, dass viele Menschen nicht aufspüren können, wie sie belogen oder hinters Licht geführt werden. Die negativen Kräfte haben es somit leicht, ihre Interessen auch auf Kosten der Gesundheit der Bürger durchzusetzen. Dafür gibt es viele Beispiele in Hamburg.