Vertrag geschwärzt ….?

Foto: Zenodot Verlagsgesellschaft mbH

Früher ein Schmuckstück – heute ein Betonklotz….

Es droht neuer Ärger – „Stadt Hamburg muss wegen Bahnhof Altona vor Gericht“

5.11.18 So titelt SPIEGEL online …. im August erst einen vorläufigen Baustopp – und nun dies… Lesen Sie hier den Bericht von Philipp Seibt.


 

Werbeanzeigen

Wendet die Verwaltung B-Plan Volksdorf 40 nach eigenem Ermessen an?

Die Bewohner der GAGFAH-Siedlung in Volksdorf fürchten um die Bestandssicherheit ihrer Siedlung. Obwohl in anderen Städten GAGFAH-Siedlungen unter Denkmalschutz stehen, scheint das unsere Politiker bei der Aufstellung des B-Plan Volksdorf 40 nicht beeindruckt zu haben. Hier mehr…

Foto: privat

Die Bewohner der GAGFAH-Siedlung in Volksdorf fürchten um die Bestandssicherheit ihrer Siedlung. Obwohl in anderen Städten GAGFAH-Siedlungen unter Denkmalschutz stehen, scheint das unsere Politiker bei der Aufstellung des B-Plan Volksdorf 40 nicht beeindruckt zu haben. Hier mehr…

NABU schlägt Alarm! Stickoxid-Rekord an den Landungsbrücken

Foto: Quandt

Fast hätten wir den Bericht in der Hamburger MOPO vom 21.10.18 „übersehen“…

Was wir alle immer geahnt und vermutet haben – die Zahlen sind erschütternd – aber Messstationen im grünen Wald aufstellen!

„Im Zuge einer einmonatigen Messungen an den St. Pauli-Landungsbrücken ergab sich ein Spitzenwert von 98,5 Mikrogramm pro Kubikmeter (µg/m3) Dabei handelt es sich um den dauerhaften Stickstoffdioxid-Gehalt der Umgebungsluft. Auch weiter oben auf der Promenade lag der NO2-Gehalt immer noch bei 54,5 µg/m3. Viel zu viel!

Denn der Grenzwert für NO2 liegt bei 40 (µg/m3) im Jahresmittel.“


 

Offener Brief an Katharina Fegebank

Zweite Bürgermeisterin/Senatorin für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung

26.10.2018

Es drohen mehr als nur dunkle Wolken am Horizont….

Seit dem 21. September 2017 wird das Handelsabkommen der EU mit Kanada (CETA) vorläufig angewendet… es gibt viele Gründe, die dafür sprechen, sich bei einer Entscheidung im Bundesrat zu CETA zu enthalten. Hier der Brief…


 

Bestellt die kostenlose EU-Fledermaus!

Fledermausverteidiger*innen!


Der 5. Oktober 2018 verbot das NRW-Oberverwaltungsgericht bis auf weiteres die Rodung des Hambacher Waldes und gab damit einem Eilantrag des BUND statt.

Grund dafür: RWE darf erst roden, wenn das Verwaltungsgericht in Köln entschieden hat, ob der Hambacher Wald als europäisches Schutzgebiet nach der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie (FFH) anerkannt werden muss.

Europa und die Fledermaus, das wollen wir feiern mit unserer Plüsch-Bechsteinfledermaus mit Europa-Outfit! Bestelle Deine Fledermaus und werde “Mitglied” im Club der Fledermausverteidiger*innen! Die Fledermaus sollte in Zukunft an keinem Infostand mehr fehlen!

Ab heute können alle Fledermausverteidiger*innen und die, die es noch werden wollen, hier ihre Europa-Fledermaus kostenlos bestellen. Am Einfachsten über dieses Online-Bestellformular